Institut für Logistik & Verkehrsmanagement

Über das Institut

Das Institut für Logistik & Verkehrsmanagement ist seit über zwanzig Jahren Berater der privaten und öffentlichen Wirtschaft. Darüber hinaus wurde es mit der Leitung zahlreicher Projekte zur Lösung betriebswirtschaftlicher und organisatorischer Probleme der Logistik in Industrie und Handel und der Verkehrsgestaltung des öffentlichen Sektors beauftragt.


Schwerpunkte der gestellten Aufgaben lagen in der Reorganisation von Geschäftsprozessen mit dem Ziel einer kostensenkenden Effizienzsteigerung und der Restrukturierung interner Abläufe zur Verbesserung der betrieblichen Leistung. Outsourcingvorhaben wurden strengen Wirtschaftlichkeitsvergleichen unterworfen. Kooperationsprojekte wurden von einem moderierenden Management begleitet.


Im Bereich der öffentlichen Wirtschaft wurden Verkehrsunternehmen und Modelle des straßen- und schienengebundenen Güterverkehrs auf den Prüfstand gestellt. Im Vordergrund stand dabei die Suche nach praktikablen Lösungen für eine nachhaltige Verkehrsgestaltung. Als Beispiele stehen hierfür die Lösungen einer City-Logistik und die Entwürfe für eine multimodale Gestaltung des Güterverkehrs im grenzüberschreitenden Raum.

 

Weiterführende Informationen finden Sie unter „Arbeitsgebiete und Forschungsthemen“

 

Der Leiter des Instituts Univ.-Prof. Dr. Claus C. Berg ist auch Vorsitzender der Gesellschaft für Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik (GVB) e.V., die sich als Forschungsvereinigung seit über 30 Jahren für die mittelständische Industrie einsetzt.

 


Univ.-Prof. Dr. Claus C. Berg war 1977-2002 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Materialwirtschaft und Distribution am Institut für Logistik und Informationsmanagement der Universität der Bundeswehr München. Davon 1981-1982 Dekan der Fakultät und von 1983-1984 Vizepräsident der Universität.

 

Nach Studium der Physik, Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Mainz und Frankfurt zum Diplom-Volkswirt, Promotion (1972) und Habilitation (1976) in Mannheim.